Leitbild

Erfahren Sie mehr über die Lüttje Hütt.

Leitbild

Die Würde des Menschen, die freie Enfaltung der Persönlichkeit und die Gleichberechtigung aller, ist Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland. Somit steht die Werschätzung und Annahme der Klienten, sowie ihrer Familien im Vordergrund. Die Partizipation von Klienten und deren Eltern ist somit unumgänglich. Dieses Recht auf Mitbestimmung wird in der Kinder- und Jugendhilfeeinrichtung Lüttje Hütt als Selbstverständnis gesehen. Den Klienten wird eine soziale Lebenswelt geboten, in der sie ihre Persönlichkeit entwickeln und entfalten können. Damit die Klienten Lebensperspektiven entwickeln können, werden Rahmenbedinungen, unter Berücksichtigung ihrer Persönlichkeit, geschaffen.

Jeder wird als Individuum betrachtet, gesehen und geachtet. Dies wird den Klienten durch Empathie und Authentizität der Pädagogen vermittelt. Die Klienten erleben diese Haltung der Pädagogen, wodurch eine Dynamik entsteht, in der jedes Individuum erlebt ein Teil der Gruppe zu sein, dazu zu gehören und akzeptiert zu werden.

Das Erkennen der Ressourcen spielt hierbei eine bedeutsame Rolle. Jeder Klient hat seinen Lebensmittelpunkt in der Wohngruppe, deren Gruppenzusammensetzung unter gruppendynamischen Aspekten erfolgt. Die Pädagogen bieten sich den Klienten als Vertrauenspersonen an. Über die gemeinsame Gestaltung des Alltags, aber auch Gruppengespräche und gemeinsam erlebte Freizeit- und Ferienaktivitäten wird die Gruppenidentität jedes Einzelnen gefördert.

Die Pädagogen bieten den Klienten in einem realen - an familienstruktur angelehnten - Lebensalltag Akzeptanz, Geborgenheit und emotionale Stabilität, daraus entwickelt sich eine vertrauensvolle Atmosphäre, die den Klienten die Möglichkeit bietet, sich zu öffnen und zu entfalten.

Zudem erfahren die Klienten eine Stärkung der Persönlichkeit und Autonomie durch ein konsequentes, proffessionelles und strukturiertes Umfeld. Beziehungen zwischen Klienten und Pädagogen sind durch Realität, Authentizität und Verlässlichkeit geprägt.

Die Pädagogen sind der ausschlaggebende Teil der pädagogischen Arbeit und stellen einen relevanten Faktor für den Erfolg dar. Die pädagagogsische Arbeit ist dem individuellen Hilfebedarf und der Situation angepasst, wobei der Entwicklungsstand und das emotionale Befinden beachtet werden.

Menschenbild und Selbstverständnis

Die Würde des Menschen ist unantastbar. Jeder Mensch wird als Individuum mit all seiner Einzigartigkeit betrachtet. Alle Menschen werden respektriert mit ihrer persönlichen, familiären, kulturellen und gesellschaftlichen Prägung.

Jede Art von Diskriminierung, sei es aufgrund von Kultur, Geschlecht, sexueller Orientierung, Nationalität, Behinderung, Religion, Weltanschauung usw. wird aktiv begegnet und nicht gedultet.

Alle Menschen besitzten Ressourcen, die es zu erkennen und zu aktivieren gilt. Mit den Ressourcen von Menschen, auch unseren eigenen, gehen wir nachsichtig um und respektieren unsere Grenzen und die jedes anderen.

Jeder Mensch hat die Fähigkeit, sich selbst zu entfalten, zu lernen und sich zu entwickeln. Jedes menschliche Verhalten ist nachvollziehbar, wenn es im Kontext der Biographie und Erfahrungen der betreffenden Person gesehen wird. Menschen erarbeiten Lebensstrategien, die sie aus ihrer Erfahrungen heraus gebildet haben.

Neue Erfahrungen bringen neue Vorstellungen. Die Kinder- und Jugendhilfeeinrichtung Lüttje Hütt gibt die Möglichkeit neue Erfahrungen zu machen. Aus diesen Erfahrungen werden neue Lösungsstrategien entwickelt.

OBEN
error: Bereich ist geschützt.